Willkommen!

OASE für Wohnungslose und Andere
Foto: Olaf Hirschberg

Seit mehr als 30 Jahren bietet der OASE Benedikt Labre e.V. Beratung, Informationen und weiterführende Hilfen rund um das Thema Wohnungslosigkeit und drohenden Wohnungsverlusts.

Der OASE Benedikt Labre e.V. unterstützt Menschen ohne Wohnung oder in Wohnungsnot durch Förderung ihrer Fähigkeiten dabei, das Leben nach ihren Vorstellungen zu gestalten.

Benedikt Labre e.V. – OASE
Alfred Schütte Allee 4
50679 Köln
Öffnungszeiten:
Montag und Freitag 9-13 Uhr
Dienstag und Donnerstag 9-16 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung

 

 

Die OASE ist Mitglied im Kölner Strassennetz - Bündnis gegen Wohnungslosigkeit

 

[ Alle News ]

Aktuelles aus dem Blog

Unterwegs mit Lothar und Rico

Mit angehenden Erzieher*innen des Miltred-Scheel-Berufskollegs in Solingen waren wir auf den Spuren des doppelten Stadtplans unterwegs. Rico und Lothar erzählten aus ihrem bewegten Leben und wie es sich anfühlt, „Platte“ zu... Weiterlesen

DRAUSSENSEITER wird 30 Jahre

Stolz kündigen wir hiermit das 30. Straßenzeitungsjubiläum des DRAUSSENSEITER an und laden herzlich am 15.6. um 19.30 Uhr ins M22 (Mathildenstraße 22 in Deutz). Dort wird im Rahmen des Deutzkulturfestivals ein... Weiterlesen

Notfallfonds greift wieder!

Seit im Sportpark Höhenberg im Oktober 2021 die drei großen Vereine 1.FC Köln, Viktoria Köln und Fortuna Köln gegeneinander für den guten Zweck angetreten sind, steht dem Verein OASE e.V. ein... Weiterlesen

Stadtführung der besonderen Art

Ricos erste Bürger- und Bürgerführung liegt nun hinter uns, an seiner Seite der erfahrene Lothar – beides ausgewiesene Experten der Straße. Der soziale Stadtrundgang wurde gebucht vom Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum... Weiterlesen

DRAUSSENSEITER-Ausgabe verbreitet Zuversicht

Neben einem Rundumschlag zur beliebten Quizsendung „Gefragt – Gejagt“ von Tamara Klein und wunderbaren (Bilder)Rätseln von Ulrich Horn, Christiane Rath und Georg Valerius stellen wir den DRAUSSENSEITER-Leser*innen in der Aprilausgabe den... Weiterlesen

Ein Zeichen für den Frieden

Nicht nur in Zeiten der Pandemie ist die medizinische Versorgung sozial ausgegrenzter Menschen ein brisantes Thema. Neben dem Mobilen Medizinischen Dienst des Gesundheitsamts existiert zum Glück eine Vielzahl privater ehrenamtlicher Initiativen,... Weiterlesen