NEUES

"Glessen sing met" singt 1210 Euro für die OASE ein

Harte Konkurrenz hatte „Glessen sing met!“ bei der Premiere in der wundervollen Glessener Braustube bei Doina und Ronny: schräg gegenüber fand in der evangelischen Kirche eine Kölsche Messe statt, bei der auch das Glessener Dreigestirn anwesend war, das selbstverständlich dann auch noch beim Einsingen vorbeikam. Die Auswahl der „anderen EinsingMixTour“, in der 10 Lieder vertreten waren, die nicht in der Kölner Auswahl sind, kam super an. Mit dem Verteilen und Wiedereinsammeln der Stimmzettel ging auch wieder der legendäre rote Zylinder für die OASE durch die Menschenmassen. Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen! Inklusive einer Spende der Band „Gäng Latäng“, die ihren „Dom to go“ einen Sitzungsabend lang auch für die OASE verkauft hatten, kam die großartige Summe von 1.210€ für die Anlaufstelle für Wohnungslose in Köln-Deutz zusammen.

 

Wir sagen Danke für den Einsatz so vieler toller Menschen, allen voran und stellvertretend für sein Team dem "Moderator der Herzen" Harald van Bonn.

 

Foto: Daniel Steh

12.02.2020

Einzug in den Tanzbrunnen

Wie jedes Jahr durfte auch die OASE bei der Loss mer singe Sitzung in den Kölner Tanzbrunnen einziehen. Was für eine Ehre ein (kleiner) Teil dieser großen Bewegung zu sein, die vor 20 Jahren in einer Küche in Nippes ihren Anfang...[mehr]

04.02.2020

Sozialer Stadtrundgang

Heute führte die „Kölsche Linda“, die viele Jahre auf einem Friedhof gelebt hat und jetzt beim DRAUSSENSEITER arbeitet, gemeinsam mit Chefredakteurin Christina Bacher eine 8. Klasse der Gesamtschule Hürth auf den Spuren des...[mehr]

03.02.2020

Super Stimmung beim Einsingen in der OASE!

Einmal in der Session macht „Loss mer singe“ Halt in der OASE am rechtsrheinischen Rheinufer. Und Jung und Alt, Bürger und Berber kommen zusammen, um ein Dutzend neue Lieder zu hören und mitzusingen und einen im Besten Sinne fast...[mehr]