NEUES

Im DRAUSSENSEITER geht es um Hunde!

Jetzt sind wir doch glatt alle auf den Hund gekommen. Da ist die Geschichte von Kika, die in einem Keller eingesperrt wurde – sie hatte großes Glück, dass sie aus der Gefangenschaft befreit wurde. Außerdem die beiden Hunde Edgar und Ella aus Bulgarien, die der Musiker F.M. Willizil und seine Familie vor der Tötungsstation gerettet und ihnen ein liebesvolles Zuhause gegeben haben. Auch viele Obdachlose wollen auf ihre Hunde nicht verzichten. Was aber, wenn diese Hunde krank sind und ärztlicher Hilfe bedürfen? Der Tierarzt Dr. Ralf Unna – in Köln bekannt wie ein bunter Hund – behandelt neben den „normalen Patienten“ auch Tiere, die auf der Straße leben oder eine lange Leidensgeschichte haben. Darüber haben wir mit ihm gesprochen. Das Lesen des vom neuen DRAUSSENSEITER, der in der OASE gemacht wird, wird Ihnen ein tierisches Vergnügen bereiten. Versprochen.

07.05.2020

Deubner-Stiftung spendet Gutscheine für Straßenzeitungsverkäufer

Neben der Unterstützung des Kölner Strassennetzes, haben wir heute auch noch eine Spende von 50 Wertgutscheinen zugunsten des DRAUSSENSEITERs bekommen, die wir natürlich gerne an unsere Straßenzeitungsverkäufer weitergeben. Dafür...[mehr]

21.04.2020

Danke!

Das Kölner Strassennetz bedankt sich ganz herzlich bei Elke Pistor, die durch das Nähen schöner Mundschutz-Masken 2000 Euro eingespielt hat. Zu unserem Netzwerk gehören Bauen/Wohnen/Arbeiten, Straßenmagazin Draussenseiter, Ev. &...[mehr]

21.04.2020

Care-Pakete und Duschen am Wiener Platz

Die Stadt Köln errichtet eine mobile Sanitär-Station für obdachlose Menschen auf dem Marktplatz von Köln-Mülheim. Ab Mittwoch, 22. April 2020, stehen dort zwei Container mit Duschen und Toiletten zur Verfügung. Sie sind täglich...[mehr]