NEUES

DRAUSSENSEITER thematisiert das (autobiographische) Schreiben

Die neue Ausgabe vom DRAUSSENSEITER macht nachdenklich, fröhlich, wütend und achtsamer. Gleichzeitig soll das Heft alle Leserinnen und Leser motivieren, eigene Geschichte(n) aufzuschreiben. Beeindruckend ist die Reportage über die Häftlinge, die Briefe an ihr jüngeres Ich verfassen genauso wie die Erzeugnisse der Kölner Textwerkstatt, die sich regelmässig in der Kölner Gold-Krämer-Stiftung trifft. Das Heft wird im April von Obdachlosen und Menschen in sozialen Schwierigkeiten auf der Straße verkauft. Von dem Geld und einem lieben Wort zehren die DRAUSSENSEITER-Verkäufer länger als man denken mag.

17.08.2018

Herzliche Einladung zum Sommerfest

In diesem Jahr feiert die OASE am 7.9.2018 ab 12 Uhr ihr alljährliches OASE-Sommerfest. Neben Würstchen vom Grill, Salaten und Kaffee und Kuchen gibt es auch Live-Musik von Danny Prill. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen. [mehr]

09.07.2018

Film "Draussen" im Public Viewing

Am Freitag, 13.7. wird bei Anbruch der Dunkelheit der beeindruckende Film "Draußen" von Tama Tobias-Macht & Johanna Sunder-Plassmann auf dem Ebertplatz als Public Viewing gezeigt. Der Film porträtiert vier Obdachlose, die in Köln...[mehr]

30.05.2018

Fluchtorte im neuen DRAUSSENSEITER

Erst nachdem der Kölner Autor Rüdiger Bertram selbst den holprigen Weg über die Grenze von Frankreich nach Spanien hinter sich gebracht hatte, hat er das Buch "Der Pfad" fertig geschrieben. Eindrücklich werden darin die Ängste...[mehr]