NEUES

DRAUSSENSEITER thematisiert das (autobiographische) Schreiben

Die neue Ausgabe vom DRAUSSENSEITER macht nachdenklich, fröhlich, wütend und achtsamer. Gleichzeitig soll das Heft alle Leserinnen und Leser motivieren, eigene Geschichte(n) aufzuschreiben. Beeindruckend ist die Reportage über die Häftlinge, die Briefe an ihr jüngeres Ich verfassen genauso wie die Erzeugnisse der Kölner Textwerkstatt, die sich regelmässig in der Kölner Gold-Krämer-Stiftung trifft. Das Heft wird im April von Obdachlosen und Menschen in sozialen Schwierigkeiten auf der Straße verkauft. Von dem Geld und einem lieben Wort zehren die DRAUSSENSEITER-Verkäufer länger als man denken mag.

14.02.2019

Ksta

Was für eine tolle Überraschung beim Frühstück! Claudia Mund berichtet heute im Kölner Stadtanzeiger über die Brauhaussitzung zugunsten der OASE. Ganz herzlichen Dank. [mehr]

12.02.2019

Brauhausitzung spielt 1111.11 Euro ein

Von Herzen sagen wir Danke der Band of Plenty, dem Porzer Kinderdreigestirn, Norbert Becker, der Gäng Latäng, dem Duo Melodica, Stadtrand, den Rockemarieche, Pläsier und vor allem den Grengeler Draumdänzern für einen wunderbaren...[mehr]

11.02.2019

Männerschuhe für Kleiderkammer gesucht!

Die Kleiderkammer der OASE – hier das ehrenamtliche Team bestehend aus Christel Wirges, Agi Busch, Ute Weber – sucht zur Zeit dringend stabile, intakte Schuhe für Männer ab Größe 43 aufwärts. Abzugeben gerne während der...[mehr]