NEUES

Jemönk ersingt 1150 Euro

Zum vierten Mal fand ein Einsingen – unter der Moderation von Harald van Bonn – in die neue Session in Gemünd in der Eifel statt. Im Haus Dahmen drängelten sich 120 Sängerinnen und Sänger, auch das Gemünder Dreigestirn ließ es sich nicht nehmen, neue Hits der Session zu testen. Und die Köln-Eifler-Mischung sorgt für fantastische Stimmung – eine sehr lebendige und lebensbejahende Atmosphäre am Abend des Totensonntag. Alle Bands und Musiker – darunter die Kölner Band Pläsier – traten für den guten Zweck auf. Denn der Hut ging rum für die OASE und er kam prall gefüllt zurück: 1.150€ konnten an die OASE überwiesen werden! Danke an alle Spender, an alle Musiker, an alle Helfer, an alle Mitsänger und an das Haus Dahmen.

12.11.2018

Stellenangebot

Wir suchen eine/n Streetworker/in für den Bereich humanitäre Hilfen ab sofort oder später. [mehr]

07.11.2018

Herzlichen Dank!

Zum Erntedankfest haben die Klassen der „Schule auf dem Sandberg“ verschiedene Lebensmittel an die OASE gespendet. Sie ist eine von vier Förderschulen für Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung in der Trägerschaft...[mehr]

01.11.2018

Krimitag für den guten Zweck

Eine ganz besondere Veranstaltung wirft ihre mörderischen Schatten voraus: Der Kölner Krimitag vom SYNDIKAT, der diesmal am 9.12.2018 im Ahlbach Forum zugunsten des Katzenschutzbunds und der OASE stattfindet. Die Karten für 9...[mehr]