NEUES

Teilen ist das neue Haben

Haben Sie schon einmal ihr Essen, einen Freundeskreis oder einen Schlafplatz geteilt? Teilen Sie mit Ihrem Partner ein Konto? Dass Teilen das neue Haben ist, weiß auch Franz Meurer, katholischer Pfarrer in der Gemeinde Höhenberg-Vingst: Er hat uns eigens für dieses Heft einen Beitrag zum Thema geschrieben. Der berühmteste Vertreter der „Sharing Economy“ ist ja Martin von Tours, der der Legende nach an einem sehr kalten Tag seinen Mantel mit einem armen Bettler teilte. Hatten dann folglich nicht beide kalt? fragt sich sein Namensvetter Martin Stankowski und hat natürlich einen besseren Vorschlag für Teilen parat. Das und viel mehr teilen wir ab dem 1. November mit unseren Lesern!

07.05.2020

Deubner-Stiftung spendet Gutscheine für Straßenzeitungsverkäufer

Neben der Unterstützung des Kölner Strassennetzes, haben wir heute auch noch eine Spende von 50 Wertgutscheinen zugunsten des DRAUSSENSEITERs bekommen, die wir natürlich gerne an unsere Straßenzeitungsverkäufer weitergeben. Dafür...[mehr]

21.04.2020

Danke!

Das Kölner Strassennetz bedankt sich ganz herzlich bei Elke Pistor, die durch das Nähen schöner Mundschutz-Masken 2000 Euro eingespielt hat. Zu unserem Netzwerk gehören Bauen/Wohnen/Arbeiten, Straßenmagazin Draussenseiter, Ev. &...[mehr]

21.04.2020

Care-Pakete und Duschen am Wiener Platz

Die Stadt Köln errichtet eine mobile Sanitär-Station für obdachlose Menschen auf dem Marktplatz von Köln-Mülheim. Ab Mittwoch, 22. April 2020, stehen dort zwei Container mit Duschen und Toiletten zur Verfügung. Sie sind täglich...[mehr]